Maschinentechnologie & Digitalisierung

Forschungsprojekte...

Tuftingträger aus Verbundvliesstoff mit antistatischen Eigenschaften

Projektpartner:

Auf Basis der DSGVO bedanken wir uns anonymisiert bei allen Teilnehmern des Projektbegleitenden Ausschusses für die konstruktive Zusammenarbeit, Bereitstellung von Versuchsmaterialien und wertvollen Hinweise im Rahmen des Projektes.

Durch Know-how und fachliche Kompetenz haben diese Firmen wesentlich zum Gelingen des Forschungsvorhabens beigetragen.

Ziel des Forschungsprojektes:

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines antistatischen Tuftingträgers. Ein in dem Projekt zu untersuchender Ansatz ist die Herstellung eines Verbundvliesstoffes. Der Verbundaufbau des Vliesstoffes ermöglicht eine Funktionstrennung, bei der die mechanischen Eigenschaften durch einen herkömmlichen Tuftingträger realisiert werden. Die antistatischen Anforderungen werden durch einen zweiten Vliesstoff erreicht. Innerhalb des Projektes werden die grundsätzlichen Zusammenhänge geklärt, also welche Eigenschaften müssen die Komponenten und die Verbindung des Verbundaufbaus für einen innovativen textilen Bodenbelag mit permanent antistatischen Eigenschaften haben. Hierzu ist es weiterhin erforderlich, das System zur Filament- und Noppeneinbindung mit zu berücksichtigen.

Mit den Teppichböden, die aus dem neuen antistatischen Tuftingträger hergestellt werden, sollen folgende Eigenschaften realisiert werden:

  • Verbesserte Recyclingfähigkeit
  • Energetische Optimierung des Herstellungsprozesses
  • Verbesserte Permanenz der antistatischen Eigenschaften gegenüber Nassreinigung

Am Projektende wurden ein herkömmlicher Teppichboden (Referenz) mit Standardträger und latexbasierter, antistatischer Beschichtung sowie ein Teppichboden mit einem leitfähigen Verbundvliesstoff als Träger und einer Hotmelt-Beschichtung (Demonstrator) hergestellt. An den beiden Teppichböden mit identischer Polkonstruktion wurden umfangreiche Prüfungen durchgeführt.

Ergebnisse:

Insgesamt sind die Gebrauchseigenschaften des Referenz-Teppichbodens und des Demonstrators gut und entsprechen der Zielsetzung des Projektes, Teppichböden für den Geschäftsbereich gemäß DIN EN 1307 herzustellen. Die Tests zur Permanenz des elektrischen Verhaltens zeigen:

  • Der Referenz-Teppichboden verliert nach der Nassreinigung seine antistatischen Eigenschaften. Demgegenüber behält der Demonstrator nach intensiver Nassreinigung seine antistatischen Eigenschaften.
  • Die mechanische Beanspruchung gemäß Vettermann-Trommeltest hat für beide Teppichboden-Konstruktionen keinen signifikanten Einfluss auf das antistatische Verhalten.

 

Eine Stuhlrollenprüfung mit 5.000 und 25.000 Umdrehungen führt bei beiden Teppichböden nur zu geringen Veränderungen der horizontalen und vertikalen Widerstände.

Projekt:

  • IGF 17849 BG/2
  • Laufzeit: 01.12.2013 bis 30.11.2015

Danksagung:

Das IGF-Vorhaben „Tuftingträger aus Verbundvliesstoff mit antistatischen Eigenschaften“ 17849 BG/2 der Forschungsvereinigung Forschungskuratorium Textil e.V., Reinhardtstraße 12 – 14, 10117 Berlin wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Der Schlussbericht ist als Schriftenreihe des TFI 2016/105 beim TFI erhätlich.

 
 

Verifizierung

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Dirk Hanuschik

Tel.: +49 (0)241 9679-145
E-Mail an Herrn Hanuschik

Call Now
Adress