Bauphysik

Labormessung der Trittschallminderung von Deckenauflagen auf kleinflächigen Prüfdeckennachbildungen (ISO 16251-1)

Ziel der Messungen ist es, verschiedene Fußbodenaufbauten hinsichtlich Ihrer trittschallschallübertragenden Eigenschaften unaufwändig zu vergleichen, ohne einen vollumfänglichen Prüfaufbau nach EN ISO 10140-3 verwenden zu müssen. Insbesondere in der Produktentwicklung hat sich dieses Verfahren bewährt.

Der Prüfstand kommt bereits zum Einsatz für vergleichende Messungen im Rahmen des Forschungsprojekts „Textile Trittschalldämmung“ .

Ein weiterer vorteilhafter Anwendungsbereich bietet der Prüfstand bei Prüfungen, die die Betonoberfläche angreifen oder zerstören können, z. B. durch spitze und schwere Schallquellen oder wenn der Bodenbelag verklebt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durch das Norm-Hammerwerk oder andere Quellen erzeugten Körperschallwellen werden an der Unterseite der Prüfdeckennachbildung von Beschleunigungssensoren im Zeitbereich aufgezeichnet.

Die bewertete Verbesserung der Trittschalldämmung ΔLw wird mit der nach EN ISO 717-2 vorgesehene Bezugskurve ermittelt, analog zu Messungen nach EN ISO 10140-3.

 
 

Verifizierung

+49 (0)241 9679-00

TFI AACHEN
Charlottenburger Allee 41
52068 Aachen
Deutschland

Call Now
Adress