Bauphysik

Forschungsprojekte...

Forschungsprojekt zur Verbesserung der Raumakustik durch textile Unterkonstruktion unter Glattbelägen startet

Projektpartner:

Auf Basis der DSGVO bedanken wir uns anonymisiert bei allen Teilnehmern des Projektbegleitenden Ausschusses für die konstruktive Zusammenarbeit, Bereitstellung von Versuchsmaterialien und wertvollen Hinweise im Rahmen des Projektes.

Durch Know-how und fachliche Kompetenz haben diese Firmen wesentlich zum Gelingen des Forschungsvorhabens beigetragen. 

Ziel des Forschungsprojektes:

In der modernen Architektur stehen oftmals nur noch die Bodenfläche sowie Wandflächen zum Einbau akustisch wirksamer Materialien zur Verfügung.  Bodenbeläge mit harten und geschlossenen Oberflächen haben keine bzw. geringe schallabsorbierenden Eigenschaften. Auf die schallabsorbierenden  E igenschaften der Bodenfläche zu verzichten ist schwierig bzw. unmöglich, wenn Anforderungen an die Raumakustik gestellt werden (Anforderung nach DIN 18042). Dieser Herausforderung stellt sich das TFI ab Sommer 2019 in dem Forschungsprojekt „Verbesserung der Raumakustik durch das Aktivieren  von Bodenbelägen als Resonanzabsorber mit textilen Federsystemen“.

Weitere Informationen

Ziel des Forschungsprojektes ist es, einen glatten Bodenbelag wie z.B. einen Designbelag, akustisch zu aktivieren, um die Raumakustik im Bereich der Sprachfrequenzen zu verbessern. Hierzu sollen nach dem Prinzip des Plattenresonators in diesem Frequenzbereich mehrere Resonanzfrequenzen durch eine Unterkonstruktion mit verschiedenen abgestimmten dynamischen Federsteifigkeiten realisiert werden.

Der Ansatz dieses Forschungsprojekts besteht darin, dieses anspruchsvolle Federsystem durch eine getuftete textile Struktur zur realisieren. Neben unterschiedlichen Federsteifigkeiten wird zudem eine Stützstruktur realisiert, um den Anforderungen an den glatten Bodenbelag zu genügen. Die Umsetzung der Stützstruktur erfolgt mit den vielfältigen Musterungsmöglichkeiten der Tuftingtechnik.

 

Projekt:

  • 20728 N
  • Laufzeit: 01.06.2019 bis 31.05.2021

Danksagung:

Das IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Forschungskuratorium Textil e.V., Reinhardtstraße 12 – 14, 10117 Berlin wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energieaufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

 
 

Verifizierung

Ihr Ansprechpartner:

Dr. -Ing. Andreas Zoëga

Tel.: +49 (0)241 9679-170
E-Mail an Herrn Dr. Andreas Zoëga

Call Now
Adress